powered by cineweb

Brüderstrasse 9-11
32105 Bad Salzuflen

Telefon: 05222 - 10 5 62

Hinweis: Eine telefonische Reservierung und Bestellung von Kinokarten ist nur während der Kassenöffnungszeit möglich; oder Sie können direkt online über das Filmprogramm kaufen!

E-Mail: info@kino-bad-salzuflen.de

Diese Woche u.a. bei uns im Programm:

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

_____________________________________________________

Filmbühne deluxe


Filmbühne Bad Salzuflen
Brüderstraße 9 - 11
32105 Bad Salzuflen

Telefon: 05222 - 10 562
(Kartenreservierung während der Kassenöffnungszeit)

Unsere Kassenöffnungszeit:
Täglich 15 Minuten vor der ersten und nach Beginn der letzten Vorstellung.

Parken: Parkhaus direkt hinter dem Kino!
Parkhaus Altstadt, Am Herforder Tor 2
Ausgang: Brüderstr. / Kino
__________________________________________________

Jetzt hier Online-Kinogutscheine kaufen und sofort ausdrucken - Bitte Hinweis beachten:

Filmbühne deluxeWichtiger Hinweis zum Gutscheinkauf: Drucken Sie die Zahlungsbestätigung mit dem erzeugten Gutschein sofort aus!!! Bitte warten Sie nicht erst auf den Gutscheinversand per Email!

_______________________________________________

Zinema deluxe - Auserlesene Filmhighlights immer montags bei uns in der Filmbühne:

Filmbühne deluxe Tickets und alle Infos zum Film hier!

-------------------------------------------------------------
Demnächst in der Filmbühne:
-------------------------------------------------------------
Klassik Events in der Filmbühne:

Filmbühne deluxe Online-Tickets jetzt hier sichern!

Filmbühne deluxe Infos zur neuen Opern Saison hier!

Filmbühne deluxe Infos zur neuen Ballett Saison hier!



Z.INEMA

Unsere Kooperationspartner:

Filmbühne deluxe



KINO&CO E-Paper online lesen!


Online-Buchung

Filmkunstreihe Z.inema deluxe

Filmbühne deluxe

 

In unserer Filmkunstreihe "Z.inema deluxe" zeigen wir immer montags auserlesene Filmhighlights, Dokumentationen und Kreativfilme fernab des Mainstreams.

Das Programm zu dieser Veranstaltungsreihe finden Sie wie gewohnt in unserem wöchentlichen Programmflyer und zusätzlich auf unserem gesonderten Filmkunst-Flyer.

Die Flyer erhalten Sie selbstverständlich in der Filmbühne und an ausgewählten Standorten in der Stadt.

Schauen Sie gerne rein und sprechen Sie uns an!!

Unsere nächsten Vorstellungen:

Der Flohmarkt von Madame Claire

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 94 Min.
  • Ab dem 22.07.2019

Montag, 22.07., um 17:30 und 19:45 Uhr

Als Madame Claire in ihrem französischen Dorf eines schönen Sommertags erwacht, glaubt sie ganz sicher, dass heute der letzte Tag ihres Lebens angebrochen sei. Daraufhin beschließt sie, ihren gesamten Besitz bei einem großen Flohmarkt zu veräußern, denn die vielen zusammengetragenen Stücke bedeuten ihr nicht mehr viel, da sie sich an das meiste aus der Vergangenheit nicht mehr erinnert. Dies ruft allerdings Claires Tochter Marie auf den Plan, die vor 20 Jahren fortgegangen ist. Die Begegnung mit ihr und die vielen alten Sammelstücke bewirken, dass die Erinnerung langsam zurückkehrt... (vf)

Tea with the Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 84 Min.
  • Ab dem 29.07.2019

Montag, 29.07., um 17:30 und 19:45 Uhr

Mit "Tea With the Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag" ist das Publikum herzlich dazu eingeladen, den großen Damen des Films, Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith, Gesellschaft zu leisten. Diese plaudern - very british - lustvoll und witzig über ihre Leben: ihre Erfahrungen am Theater, im Fernsehen und im Kino und teilen ihre Erinnerungen von damals, als sie noch junge Dinger waren bis in die heutige Zeit. Bereits seit über 50 Jahren trifft sich das Quartett dieser ganz außergewöhnlichen Schauspielerinnen, die für ihre Leistungen von der Queen geadelt wurden, um den neuesten Tratsch auszutauschen, zu plaudern und um in Erinnerungen zu schwelgen. Diesmal war die Kamera unter der Regie des mehrfach preisgekrönten Roger Michell dabei. (Quelle: Verleih)

Das Familienfoto

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 99 Min.
  • Ab dem 05.08.2019

Montag, 05.08., um 17:30 und 19:45 Uhr

Die französische Komödie von Regisseurin Cécilia Rouaud dreht sich um die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Gabrielle arbeitet als "lebende Statue" in Paris, Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch und Mao ist ein chronisch depressiver Spieleentwickler. Als aber die Beerdigung ihres Großvaters die Familie ungewollt zusammenbringt, kommen die drei nicht umhin, sich mit sich selbst und einander näher zu beschäftigen. (Quelle: Verleih)

Stan & Ollie

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 99 Min.
  • Ab dem 12.08.2019

Montag, 12.08., um 17:30 und 19:45 Uhr

Für Stan Laurel und Oliver Hardy steht fest, dass sie - auch nachdem sie ihren Zenit als brillantestes Filmkomiker-Duo in Hollywood überschritten haben - einfach nur damit weitermachen wollen, was sie am liebsten tun und am besten können: die Leute zum Lachen bringen. Sie beschließen, es noch einmal zu wagen und gehen mit einer eigenen Show auf Tournee. Dabei machen sie nicht nur die schmerzliche Erfahrung, dass sie oft genug vor leeren Plätzen stehen, auch ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Doch Aufgeben ist für Stan & Ollie einfach keine Option... (vf)

Nur eine Frau

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 97 Min.
  • Ab dem 19.08.2019

Montag, 19.08., um 17:30 und 19:45 Uhr

Mitten in Berlin wird Aynur (Almila Bagriacik) von ihrem Bruder Nuri (Rauand Taleb) auf offener Straße erschossen. Arglos hat sie ihn zur Bushaltestelle begleitet, wenige hundert Meter entfernt in der Wohnung schläft ihr fünfjähriger Sohn Can. Wie ist es zu dieser Tat gekommen? In NUR EINE FRAU erzählt Aynur ihre Geschichte. Es ist die Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau, die das Leben liebt und die genau weiß, wie sie es leben möchte. Die der Gewalt in ihrer Ehe entflieht und sich auch von ihren Brüdern und Eltern nicht vorschreiben lässt, was sie zu tun hat. Sie sucht sich und Can eine eigene Wohnung, macht eine Lehre, geht aus und lernt neue Freundinnen und Männer kennen. Sie weiß, dass sie sich damit gegen die Traditionen ihrer Familie stellt und sich selbst in Gefahr bringt, doch ihr Drang nach Freiheit ist größer. Bis die Beleidigungen und Drohungen ihrer Brüder immer ernster werden. Und es irgendwann zu spät ist. (Quelle: Verleih)

Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 102 Min.
  • Ab dem 26.08.2019

Montag, 26.08., um 17:30 und 19:45 Uhr 

Edie hat sich ihr Leben lang nach den Bedürfnissen anderer gerichtet. Als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will, beschließt die 83-Jährige, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich einen fast vergessenen Traum zu erfüllen: den Berg Suilven in den schottischen Highlands zu erklimmen. Mit ihrer angestaubten Wanderausrüstung wagt sie das Abenteuer und engagiert den jungen Jonny, um sie für den herausfordernden Aufstieg vorzubereiten. Dieser lernt schnell ihren Dickkopf kennen, erfährt aber auch immer mehr über ihre Geschichte - und Edie beginnt allmählich, anderen und sich selbst zu vertrauen. So stolpern beide unverhofft in eine Freundschaft, die ihr Leben wunderbar auf den Kopf stellt. (Quelle: Verleih)

Can You Ever Forgive Me?

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 106 Min.
  • Ab dem 02.09.2019

Montag, 02.09., um 17:30 und 19:45 Uhr

Melissa McCarthy spielt die Hauptrolle in der Filmadaption der Memoiren "Can You Ever Forgive Me?" Sie beruht auf der wahren Geschichte der bekannten Prominenten-Biographin (und Katzenfreundin) Lee Israel (Melissa McCarthy), die in den 1970er und 80er Jahren in New York ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Portraits und Biographien von Prominenten wie Katherine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estée Lauder und der Journalistin Dorothy Kilgallan verdiente. Als Lees Werke nicht mehr veröffentlicht werden, da sie den zeitgemäßen Publikumsgeschmack nicht mehr trifft, wendet sie ihre Kunstform der Täuschung zu, angestiftet durch ihren loyalen Freund Jack (Richard E. Grant). (Text: Verleih)

All My Loving

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 116 Min.
  • Ab dem 09.09.2019

Montag, 09.09., um 17:30 und 19:45 Uhr

"All My Loving" ist ein Film über drei Geschwister. Sie sind alle an einem Punkt angelangt, an dem sie schleunigst etwas verändern müssen. Zwischen Chaos, Fehlern und Unsicherheiten suchen sie nach einem Weg, auf dem vielleicht ihr Glück liegt. (Quelle: Verleih)

Tolkien

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 111 Min.
  • Ab dem 16.09.2019

Montag, 16.09., um 17:30 und 19:45 Uhr

"Tolkien" erzählt von den prägenden Jugendjahren des visionären Autors, in denen er Freundschaft, Mut und Inspiration inmitten einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten an seiner Schule findet. Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt, bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die "Gefährten" auseinander zu reißen droht. All diese Erfahrungen inspirieren Tolkien zu seinen weltbekannten Mittelerde-Romanen. (Quelle: Verleih)

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 106 Min.
  • Ab dem 23.09.2019

Montag, 23.09., um 17:30 und 19:45 Uhr

Bahnhofstrubel in Paris: Menschen strömen durcheinander, gehetzt, anonym, merkwürdig blind und taub füreinander. Doch für einen gilt diese Beschreibung nicht. Mathieu Malinski hat sich auf eine Insel inmitten dieses geschäftigen Gewusels zurückgezogen. Der junge Mann sitzt an einem öffentlichen Klavier, er spielt ganz für sich und doch auch für die ganze Welt. Und einer ist im Publikum, der wahrnimmt, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein zerstreuendes Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums. Nur zu gern würde er den jungen Mann fördern, doch Mathieu hat schon zu viele Enttäuschungen erlebt, um sein Glück annehmen zu können. Und so weist er das Angebot ab. Bis zu dem Tag, an dem er wegen Diebstahls vor Gericht steht und niemanden hat, an den er sich wenden kann - außer Pierre Geithner, der seine Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umwandeln lässt. Pierre hat Mathieus außergewöhnliches Talent erkannt und meldet ihn zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an. So betritt der rebellische Schüler eine Welt, deren Regeln er nicht kennt. Nicht nur die strenge Klavierlehrerin, "die Gräfin", die ihn auf den Wettbewerb vorbereiten soll, hegt begründete Zweifel an seiner Eignung. Doch Pierre lässt sich nicht beirren und setzt alles auf Mathieu. (Quelle: Verleih)

Ein Becken voller Männer

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 122 Min.
  • Ab dem 30.09.2019

Montag, 30.09., um 17:30 und 19:45 Uhr

Eine Gruppe Männer im besten Alter und jeder davon mitten in einer handfesten Lebenskrise: Was liegt da näher, als kurzerhand das erste männliche Synchronschwimmteam ihrer lokalen Badeanstalt zu gründen? Mit Badehose und Schwimmhaube wollen sie es mit der eigenen Midlife-Crisis und der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen. Der Skepsis und dem Spott ihrer Mitmenschen zum Trotz und gedrillt von zwei ebenfalls ein wenig vom Weg abgekommenen Trainerinnen, begeben sich die wassersportliebenden "Schönschwimmer" auf ein unwahrscheinliches Abenteuer, an dessen Ende sie über sich hinauswachsen müssen. (Quelle: Verleih)

Traumfabrik

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 128 Min.
  • Ab dem 07.10.2019

Montag, 07.10., um 17:30 und 20:00 Uhr

Sommer 1961. Emil ist Komparse im DEFA-Studio Babelsberg und verliebt sich dort Hals über Kopf in die französische Tänzerin Milou. Die beiden sind wie füreinander bestimmt. Doch dann werden sie durch die Grenzschließung am 13. August 1961 getrennt. Ein Wiedersehen scheint unmöglich, bis Emil einen waghalsigen Plan schmiedet ... (Quelle: Verleih)

Rebellinnen - Leg' dich nicht mit ihnen an!

Filmposter
  • FSK 16 FSK 16
  • 87 Min.
  • Ab dem 14.10.2019

Montag, 14.10., um 17:30 und 19:45 Uhr

15 Jahre lebte die Provinz-Schönheitskönigin Sandra (Cécile de France) an der Côte d'Azur, jetzt kehrt sie nach Nordfrankreich zurück und zieht wieder bei ihrer Mutter ein. Arbeit findet die Ex-Miss in der ortsansässigen Fisch-Konservenfabrik und unter den Kolleginnen auch gleich zwei neue Freundinnen - die einsame, aber scharfzüngige Hausfrau Nadine (Yolande Moreau) und Marilyn, eine hysterische, alleinerziehende Mutter (Audrey Lamy). Weniger gut kommt sie mit ihrem Chef zurecht, der immer wieder zudringlich wird, bis sie ihn eines Tages, als sie sich mal wieder zur Wehr setzen muss, aus Versehen tötet. Während die drei Freundinnen noch überlegen, was nun zu tun ist, stoßen sie im Schließfach des Toten auf eine Tasche voller Geld. Spontan beschließen sie, den unerwarteten Reichtum unter sich aufzuteilen. Ein todsicherer Plan? Kann man so sagen. Denn plötzlich ist ihnen nicht nur die Polizei auf den Fersen, sondern auch ein örtlicher Gangster und die halbe belgische Unterwelt... (Quelle: Verleih)

Made in China

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 87 Min.
  • Ab dem 21.10.2019

Montag, 21.10., um 17:30 und 19:45 Uhr

Der junge Fotograf François hat zu seinen asiatischen Wurzeln nicht gerade das beste Verhältnis. 10 Jahre ist es her, dass er nach einem Streit mit seinem Vater die Brücken zum chinesischen Teil von Paris abgebrochen hat. Erst als seine Freundin Sophie ihm mitteilt, dass er Vater wird, werden für François die Karten im großen Spiel mit der Identität neu gemischt. Er ahnt, dass er für sein Kind den Kontakt zu seiner Familie und ihren Traditionen erneuern muss. Mit seinem besten Freund Bruno als moralische Unterstützung wagt er sich zurück ins Chinatown von Paris, doch Bruno ist ein liebevoller Chaot, der sich spontan in François' "Beinahe-Cousine" verliebt und gedankenlos von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert. Von Tanten, Onkeln, Nichten und Neffen wird François mit Überschwang begrüßt. Nur sein Vater und sein kleiner Bruder, den er kaum kennt, zeigen kein Interesse am verlorenen Sohn. Der familiäre Neubeginn wird schwerer als gedacht. Obwohl auch François von Vergebung weit entfernt ist, muss er versuchen, das Herz seines Vaters zurückzugewinnen. (Quelle: Verleih)

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Partner von CINEWEB
Folgen Sie uns auf Facebook